Trainingsschwert der Stahlakademie in Leipzig gestohlen

BELOHNUNG!

In der Nacht vom 7. auf den 8. März hat ein Einzeller von Mensch ein stumpfes Trainingsschwert der Stahlakademie in Leipzig gestohlen, und zwar aus aus dem Spint in der Sporthalle des Hockey-Clubs in Lindenau. Der Spint wurde dabei aufgebrochen.
Da in der Halle nicht eingebrochen und auch nichts anderes entwendet wurde, müssen wir davon ausgehen, dass der Dieb 1. aus dem erweiterten Sportler-Umfeld der Halle stammt (Dazu zählen wir auch Bekannte und Zaungäste) und 2. vom Schwert wusste und ein Interesse an Mittelalter-Sachen hat. Es könnte also durchaus sein, dass das Schwert auf einem Mittelaltermarkt oder im Wohnzimmer eines Fantasy-Nerds auftaucht und wir bitten alle Szene-Leute, die Augen aufzuhalten.
Bitte helft uns. Das Trainingsschwert wurde auch zum Jugendtraining verwendet und der Dieb hat durch seine nichtswürdige Tat vor allem dem Kampfkunst-Nachwuchs geschadet.

Beschreibung:
Es handelt sich um ein -in Mittelalterkreisen seltenes- Trainingsschwert für das historische Fechten, ein leichtes, sehr führiges zweihändiges Langschwert der Firma Regenyei. Die Klinge ist stumpf, der Griff aus dunkelbrauner Lederschnur, der Knauf facettiert und die Klinge hat eine kreisrunde Schmiedemarke in Form einer Schlange. Das Trainingsschwert weißt Gebrauchsspuren auf.

Hinweise, die zur Wiederbeschaffung führen, werden mit ehrenvoller Dankbarkeit, 100.- € oder einem Trainingsgutschein belohnt.

Hinweise bitte an: www.stahlakademie.net

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s