zum älteren Editor wechseln

Einige Inhalte meiner Website wurden mit dem neuen Editor erstellt.

( …“ Zur optimalen Bearbeitung empfehlen wir dir, diese Inhalte in Blöcke zu konvertieren….“

weiß jemand wo man in den alten Modus wechseln kann? …ich finde bei den Einstellungen nix

……………………………………………….

hat sich soebenn erledigt, gerade gelesen:

„Replacing the Older WordPress.com Editor with the WordPress Block Editor

On June 1 we will have retired our older WordPress.com editor. This doc covers the benefits of the new WordPress editor, the other options you have, and addresses some common questions.

If you’ve launched your WordPress.com site in the past year and a half you may have never seen our older editor and are likely already using the more recent WordPress editor. Those of you who have an older site, though,…“

https://wordpress.com/support/replacing-the-older-wordpress-com-editor-with-the-wordpress-block-editor/

ist das der Anfang vom verrückt werden?

tausendmal glotz ich in meine Tasche wenn ich morgens das Haus verlasse und in die Reha fahre.

Kontrollzwang!

Gestern als ich nach Hause gekommen bin wollte ich noch einmal in die City um bissel was für den Kühlschrank zu kaufen. Ich wechselte die Taschen, entschied mich für den Rucksack. Packte alles ein was ich brauchte. Ständig wurde ich gestört von Kleinigkeiten die mich ablenkten und gleich erledigt werden wollten – also erledigte ich diese noch schnell.

Ich fuhr los. Petersstraße das Ziel: Petersbogen, Lidl.

Dort angekommen parkte ich mein Rad, schloss es an und seppelte schnell mal auf Toilette. Ich hab im Anschluss meine Hände gewaschen, trocknete sie mit Papierhandtücher, zerknüllte sie und habe sie in den Mülleimer der dort in der Toilette stand geworfen.

Plötzlich schoss mir durch den Kopf das ich den Fahrradschlüssel nicht mehr bei mir hatte.  Wie konnte das passieren?! -passe ich doch immer ständig und auf alles auf !! Also nahm ich mir den Mülleimer vor, ich nahm an, das ich beim zerknautschen des Papieres ich den Schlüssel mit weggeworfen hab.. Gesucht, gesucht, nix gefunden.

Ich gab auf, hab mich damit abgefunden nach dem Einkaufen nach hause laufen zu dürfen, den Ersatzschlüssel zu holen und nochmal in die Stadt…

Ich kaufte ein. Bei Lidl. Nix besonderes: bissel Obst, Gemüse und was ich sonst so brauchte.

Kurz vor der Kasse ist mir aufgefallen das ich meine Geldbörse nicht bei mir hatte. – Wie konnte das nun wieder passieren ?! Schau ich doch ständig und überall ob ich noch alle Sachen bei mir hab: Handy, Hausschlüssel, und und und…

Ich ließ den Einkaufswagen also stehen und machte mich grübelnd vom Acker in Gedanken wo ich Fahrradschlüssel und Geldbörse wohl liegen haben könnte. Ich kam ins schwitzen, war hellwach!

Ich trat den Heimweg an, ging den selben Weg zurück den ich gekommen: zur Toilette, an der Rolltreppe entlang, die Treppe hinauf und den Weg bis zum Fahrrad. Ich hab vergessen wo ich das Rad abgestellt hab. Räder über Räder, nur meines nicht zu finden.

Nach einer Weile hab ich es nun doch gefunden. Ich bemerkte das mein Schlüssel vom Schloss noch am Fahrradschloss steckte.

Prima dachte ich, es geht also los, ich werde wohl verrückt. Bin sicherlich durch eine Kleinigkeit abgelenkt worden, habe diese schnell erledigt bevor ich sie vergesse…

Bin also nach Hause gefahren in der Hoffnung das ich meine Geldbörse „nur“ daheim liegen lassen habe – und schließlich war es dann auch so, ich habe vergessen sie aus der einen Tasche zu nehmen, weil ich doch mit einer anderen Tasche in die City bin – sicherlich auch wieder abgelenkt von Sachen die ich schnell erledigen wollte bevor ich diese vergesse.

Dabei schau ich doch schon tausendmal nach ob ich nichts vergessen habe. Wie konnte das nun wieder passieren. Fazit: Akribischer nachschauen ob ich alles erledigt und bei mir habe? ?

…also doch verrückt ?!!

Ich dreh noch durch.

Kurzzeitgedächtnis, Kontrollzwang, Sprachschwierigkeiten… Reha, nächste Woche die fünfte……………….

 

Sonnenuntergang in Leipzig//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

nach 1,5 Wochen Therapie:

weißes Ampelmännchen

Hallo liebes Team der XXX,
XXXX
XXX
XX
Eine kurze persönliche Zwischenstandsmeldung.
Leider scheint in meiner Reha – Maßnahme einiges gewaltig schief zu laufen.
Vorrausgehend möchte ich mitteilen das ich grundsätzlich gewillt bin an allen Therapieterminen teilzunehmen und werde es auch weiter tun, so es in meinem Therapieplan steht, nur entsprechen 90 Prozent der Anwendungen nicht den Zweck meiner eigentlichen Therapie, z.B.  Seminar Schmerz, Lastenhandhabung, Rückenschule etc, gefolgt von den gesamten Anwendungen der körperlichen Ertüchtigung u.s.w.,
die Wochenpläne der letzten Woche und dieser Woche sind im Anhang dieser Mail.
Diese Themen sind zwar sehr aufschlussreich und interessant, zumal der Ausgleich im dortigen Fitnesscenter auch gut tut, ebenso die Anwendungen von Packungen und Massage,
nur fehlt mir die ganze Sache der neurologischen Vorgehensweise, die Gespräche bei einem Neurologen plus daranknüpfende eventuelle Übungen oder Therapien, damit ich in meinem Leben wieder vorwärts komme, mich wieder voll  in das Berufsleben stürzen kann,…
Meine Probleme, die extreme Wortfindungsstörung sowie das ich mitten im aussprechendem Satz nicht weiter weiß, mir der Gedanke verloren gegangen ist etc, wie ich es vor meiner Erkrankung, der akuten Hirnhautentzündung nie kennengelernt hab, das sind die Dinge die mich beschäftigen in der neurologischen Reha anwesend zu sein in der Hoffnung auf ein Weiterkommen und Verbesserung der gegenwärtigen gesundheitlichen Lage
Vorige Woche hatte ich ein Treffen laut Plan bei einer Neurologin als Arzt der Reha-Einrichtung, sowie ein Treffen bei einer Neurologin als Therapeut  – und das war es auch schon bis zum heutigen Tag.
Heute lese ich ein Schild das alle Termine der Neuropsychologie bei Frau XXX bis einschließlich Freitag ausfallen.
In Ihrem Bewilligungsschreiben geben Sie bekannt das für die Behandlungsdauer die medizinische Beurteilung durch Ärzte der Rehabilitationseinrichtung ausschlaggebend ist,
nur wenn diesbezüglich aus neurologischer Sicht gar keine oder kaum eine Behandlung stattfindet, wie bitte soll da meine Rehabilitation erfolgreich sein ?
Heute, ganz knapp zum Feierabend habe ich erfahren das sich jemand ab Freitag meiner Sache annehmen wird und das Thema Neuropsychologie (NP) in meinen Plan einbaut.
Vielleicht reagiere ich etwas überstürzt, oder die Vorgehensweise der Reha – Einrichtung ist völlig normal oder ich bin zu panisch den Erwartungen hochmotiviert entgegenzutreten, dann erachten Sie bitte mein Schreiben als gegenstandslos
Die aktuellen Therapiepläne bitte zur freundlichen Beachtung im Anhang
Freundlich grüßt XXX
XXX …
__________________________________________________________

außerdem habe ich heute einen Termin beim sozialen Dienst dieser Klinik.

Fotos hochladen funktioniert nicht

meine Speicherkapazität ist noch nicht mal einen Hauch voll auch nur angekratzt, trotzdem kann ich keine Bilder hochladen……….

 

Die Datei konnte nicht hochgeladen werden, da beim Hochladen ein Fehler aufgetreten ist.

„5 files could not be uploaded because errors occurred while uploading.“

 

…schon der zweite Tag…….

 

 

Standort hinzufügen ?

kein Plan wo das angezeigt wird

Wenn ich mit dem Handy unterwegs bin, die App nutze und poste, steht da bei den Einstellungen, Beitragseinstellungen

Ortung

Standort hinzufügen .

Wenn ich dann auf Standort hinzufügen gehe, änderts auf Ortung, Aktueller Standort … LOKALISIEREN

…gehe dann auf LOKALISIEREN

und das GPS führt eine Ortung durch. Ich kann auch einen Ort manuell eingeben aber das ist jetzt nebensächlich.

Was mich interessiert: wo zeigt es bei eingegebener Ortung und Speicherung den Ort an?

Auf dem Bild?

Auf dem Eintrag?

Kein Plan……………………………… *grübel********